Einsiedler Bier
Home l Schwyzer Bockbier l Unsere Biermarken l Brauerei l Geschichte l Aktuell l Getränkemarkt l Lieferservice l Festservice l Händler l Bildergalerie l Kontakt l Links

Geschichte

Von den vor 100 Jahren erwähnten 11 Brauereien im Kanton Schwyz hat nur eine Einzige die wirtschaftlich bewegten Zeitläufe erfolgreich überstanden – die Brauerei Rosengarten in Einsiedeln. Aus Protokollen und Verträgen zwischen 1872 und 1882 sind klare Hinweise auf das Brauereigewerbe im Rosengarten zu finden, denn es wird verschiedentlich das in den Gebäuden vorhandene Sudwerk erwähnt.

1905 verkaufte die Familie Birchler die Brauerei an Franz und Katharine Lindinger.

1927 gelangte das Unternehmen an die Erben von Franz Lindinger und wurde in der Rechtsform einer Kollektivgesellschaft weitergeführt.

1956
wurde die Gesellschaft umgewandelt in die Brauerei Rosengarten AG – eine Familienaktiengesellschaft. Das Familienunternehmen hat auch in einem modernen wirtschaftlichen Umfeld grossen Erfolg und konnte in den letzten Jahren seinen Umsatz kontinuierlich steigern. Neue Bierspezialitäten wurden erfolgreich in den Markt eingeführt.

1980 lancierte die Brauerei zum Beispiel Maisgold, das erste Maisbier der Schweiz.

1996 folgte Dinkel, das Bier mit wertvollem Getreide aus einheimischer Produktion.

 


 

1999 lancierte die Brauerei ihr erstes Biobier in Knospenqualität – das naturtrübe Alpenbier

2011 folgte Schwyzer Bock, das erste einsiedler Starkbier.

2013 wurde das erste obergärige Bier der Brauerei produziert: Das Einsiedler Weizen.